Initiator

agsa logo

Facebook

Muttersprachen Sprachcafé

a1Am 16. März beim Sprachcafé drehte sich alles um Muttersprachen. Anstatt Namenschilder haben die Sprachcafé-Besucher Sprachschilder getragen. Anstatt des Namens sollten sie die Sprache schreiben in der man sich wohl fühlt, der man auch als Muttersprache bezeichnen darf. So konnte man sehen was für sprachcliche Vielfalt wir haben.

An unserer Begrüßungstafel haben viele die Sprachblase genommen und auf die Begrüßung auf ihrer Sprache geschrieben. So hatten wir eine bunte Wand die jeden der zur Sprachcafe kam, herzlich begrüßt hat. 

Ganz am Anfang hatten wir eine Aufgabe, bei der wir Name von jeden Gegenstand auf unteschiedlichen Sprachen schreiben sollten. Dann haben wir diese geschrieben Wörter auf das Gegenstand geklebt. So konnte man sehen wie das Gegenstand in vielen anderen Sprachen hieß. Das war eine interaktive Aufgabe, wo die interessierten ins Gespräch mit anderen Muttersprachlern gekommen sind. Viele haben auch neue Begriffe in anderen Sprachen gelernt für die sie sich früher nicht viel interessierten und so sich in die neue Sprache verliebten. 

Neben der Thema Muttersprachen, haben wir das Sprachcafe auch genutzt um uns von Europäischen Freiwilligen Esma, Evgeniy und Vikoriia zu verabschieden, dessen Projekte erfolgreich zu Ende gekommen sind und sie jetzt nach Hause fahren werden ins Bosnien und Herzegowina, Russland und Ukraine. Aber schon am 1. März kommen neu Europäische Freiwillige: Lilit aus Armenien und Anna aus Russland.

a2

a3a4

 

 

 

 

Wir sind sehr zufrieden das Sprachcafe so gut, mit so großer Vielfalt, Interesse und Engagement statt gefunden hat. Die große Zahl von Besucher hat uns sehr positiv überrascht und gezeigt, dass ihr unseren Engagement schätzt und, dass dieses Treffen für die Leute auch nützlich ist. 

Vielen Dank für den Besuch. Wir hoffen, dass ihr uns in noch größerer Vielfalt nächstes Mal besuchen und unseren Abend mit euren Anwesenheit und den Sprachen die ihr kennt bereichern werdet. Wir laden Euch gerne ein und zu nächsten Sprachcafé, die jeden 1. Und 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr in einewelt Haus stattfinden.

Euer Sprachcafé - Team

 

 

 

Neuigkeiten

geschrieben am 05.09.2017 von martinalo in Kategorie: Neues im EFD
Ab sofort sucht die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt und ihrePartnerorganisationen vier Freiwillige, die ab März 2018 in Magdeburg einen einjährigen Europäischen Freiwilligendienst leisten möchten. Die... weiterlesen
geschrieben am 06.08.2017 von martinalo in Kategorie: Neues zum Eurocamp
Das Eurocamp hat bereits begonnen und alle 45 Teilnehmenden sind voll freudiger Erwartungen und müde von der Reise im Eurocamp eingetroffen. Viele von ihnen schlossen bereits auf dem Weg ins Camp und spätestens bei ihrer Ankunft in der... weiterlesen
geschrieben am 02.08.2017 von martinalo in Kategorie: Neues zum Eurocamp
Die Vorbereitung für das Eurocamp hat bereits begonnen! Wir Teamer sind schon seit Dienstag in der Jugendherberge und bereiten das Eurocamp vor! weiterlesen

Neue Blog-Einträge unserer Eurocamper und Freiwilligen

Martina Lovric
31 Januar 2017
​7 FUN FACTS ABOUT MAGDEBURGHello lovely people, my name is Martina, I'm from Slovenia and I live here in Magdeburg already for 4 months. Before my arrival here, I knew nothing about Magdeburg, literally nothing. I had no clue what to expec...
Guðrún Ólafsdóttir
04 August 2016
Ég heiti Guðrún Ólafsdóttir og er 19 ára Reykvíkingur frá Íslandi. Í dag er minn 9. dagur hér í Eurocamp búðunum í þessum fallega litla bæ, Lutherstadt Wittenberg, og ég gæti ekki verið ánægðari með lífið. Ég var beðin um að skrifa litla f...
Wojciech Dojlido
03 August 2016
OK. So I decided to go on Eurocamp 2016 very spontaneously, I haven't even read the infopack. Now I'm glad about that. I've already been on some youth exchanges, so I knew what can I expect, but this one surprised me! Eurocamp participants ...