Initiator

agsa logo

Facebook

Eurocamp Blog

Blog-Beiträge aus dem Eurocamp und unserem Freiwilligendienst

Frohe Ostern

Hallo Ihr Lieben,

Nach einer viel zu langen Pause schreibe ich mal wieder aus Orléans.

Der Umzug anfang März ist ziemlich problemlos verlaufen und meine beiden Mitbewohner und ich wohnen jetzt in einer wunderschönen Neubauwohnung in einem ruhigen Wohnviertel mit einem kleines Park gleich nebenan.Vom Zentrum sind wir trotzdem nicht weit entfernt.

Meine Mama ist mich über Ostern zum ersten mal hier in Frankreich besuchen gekommen. Für sie ist es das erste mal in Frankreich überhaupt. Weil das Wetter so schön geworden ist konnten wir viel Zeit draußen verbringen: durch die Stadt bummeln, Café auf dem Place de Martroi trinken, nach Paris fahren und den Parc Floral von Orléans besichtigen. Ostereier gabs in diesem Jahr leider nicht, dafür aber viel Schokolade!

Mit meinem Projekt geht es auch voran. Im März hatte ich Fördergelder bei der Stadt Orléans und beim Förderprogramm "Envie d'agir" (Lust zu agieren) des Amtes für Jugend und Sport beantragt. Dazu mussten viel Formulare ausgefüllt werden und ich habe mein Projekt vor der jeweiligen Jury präsentiert.

Das Förderprogramm "Envie d'agir" hat mein Projekt akzeptiert, das Rathaus leider nicht, mit der Begründnung, dass mein Projekt im Moment zu "delikat" sei.

Bei meinem Projekt handelt es sich um eine Austellung um die Menschen des Viertel Des Carmes (ein Viertel mit Menschen unterschiedlicher Kulturen). Momentan gibt es eine große Debatte um dieses Viertel, da die Stadt den Bau einer neue Tramlinie durch die rue des Carmes durchführt und im Zuge der Bauarbeiten und Umbauten viele kleine Geschäfte schließen müssen.

Aber trotzdemhabe ich genug Geld erhalten, um mein Projekt zu realisieren. Diese Woche geht es los mit den Interviews. Hoffe, dass alles klapppt.

 

Bis zum nächsten Mal,

 

Birke

Weiterlesen
0 Kommentare

Mon projet personnel

Hallo ihr Lieben,

Jetzt ist es schon wieder so lange her, dass ich geschrieben habe, aber ich habe auch eine Entschuldigung: Ich arbeite an meinem persönlichem Projekt. Ich plane eine Ausstellung über die Menschen des Viertels Des Carmes in Orléans. Dieses Viertel ist sehr interkulturell und ich lebe nun schon seit 5 Monaten hier und fühle mich sehr wohl dort. (Leider müssen wir bald in eine andere Wohnung ziehen..) Leider hat das quartier des Carmes keinen sehr guten Ruf und wird im allgemeinen als gefährliches "Ausländerviertel" gesehen.

Ich möchte unterschiedliche Menschen aus dem Viertel interviewen und Fotos vom Alltag machen, um den kulturellen Reichtum des Viertels zu verdeutlichen.

Einen Ort für meine Ausstellung habe ich schon gefunden: Das Cinéma Les Carmes, ein Independentkino mit einem großen Ausstellungssaal. Jetzt brauche ich "bloß" noch Geld, um das alles zu finanzieren. Heute Nachmittag werde ich im Rathaus mit der Verantwortlichen für Kultur sprechen und hoffentlich mit meinem Projekt überzeugen.

Wünscht mir Glück und bis bald,

 

Birke

Weiterlesen
0 Kommentare

Feuerwehr!!!

Hallo ihr Lieben, Als ich letzten Sonntag aufgestanden bin, haben mein lieber Mitbewohner und ich einen riesigen Wasserfleck an der wand entdeckt. Anfangs dachte ich, unser Obermieter hätte vergessen den Wasserhahn zuzudrehen und als er dann nicht aufgemacht hat, habe ich mir wirklich Sorgen gemacht. (Man muss sagen, dass es schon ein etwas älterer Mann ist, der allein wohnt.) Nach längerem hin und her telefonieren mit unseren Tutoren haben wir dann die Feuerwhr gerufen. Letztenendlich stel...
Weiterlesen
0 Kommentare

Neuer Mitbewohner!!!

Salut ihr Lieben,

in unserer kleinen Freiwilligenfamilie in Orléans hat sch einiges geändert. Letzten Montag ist Lena, meine Mitbewohnerin seit 4 Monaten, wieder in die Ukraine gefahren. War schon ziemlich traurig, weil wir uns wirklich gut verstanden haben und sie mir in der Anfangszeit wirklich viel geholfen hat.

Am Freitag sind dann "die Neuen" angekommen. Mehlika aus Istanbul und Ramazan aus Ankara. Mehlika wohnt alleine und Ramazan wohnt mit Viki und mir zusammen. Am Anfang war es ein bisschen schwierig, für beide Seiten, aber jetzt verstehen wir uns schon ganz gut und ich hoffe wir werden eine schöne Zeit zusammen verbringen.

Ansonsten ist es hier in Frankreich ziemlich grau und veregnet. Ich versuche das beste daraus zu machen. Schwimmen gehen, ins Kino, in Bars, lesen, Briefe schreiben...

Freu mich schon auf den Frühling.

Bis zum nächsten mal und au revoir,

Birke

Weiterlesen
0 Kommentare

Je suis la reine du galette!!!

Hallo ihr Lieben,

hier nur kurz eine kulinarische Besonderheit aus Frankreich: Am 6. Januar, also am Tag der Heiligen Drei Könige, isst man in Frankreich Galette du Roi.  Das ist ein runder Blätterteigkuchen mit Marzipan. Man bekommt immer eine kleine Krone dazu, wenn man den Kuchen beim Bäcker kauft. In dem Kuchen ist nämlich eine kleine Überraschung versteckt und derjenige, der diese in seinem Kuchenstück findet ist König bzw. Königin und bekommt die Krone.

Natürlich gab es auch in meiner Organisation ein Galette du roi und ich habe ein kleines Schaf in meinem Stück gefunden. Bin jetzt also Königin.

Wenn das kein guter Start ins neue Jahr ist...

Bis zum nächsten mal,

Birke

Weiterlesen
0 Kommentare

Wieder zurück vom Weihnachtsurlaub!

Hallo ihr Lieben,

da mache ich mir gerade noch sorgen, wie ich wegen eines Zugunfalls nach Paris zum Flughafen komme und jetzt bin ich schon wieder zurück.

Ich habe Weihnachten und Silvester in Deutschland verbracht, meine Freunde und Familie wiedergesehen und die Winterlandschaft genossen. Es fällt mir schon schwer das zuzugeben, aber Wolle hatte recht, ich habe meine ach so langweilige Kleinstadt schon ein bisschen vermisst.

Gestern bin ich dann auch nicht gerade überaus fröhlich ins Flugzeug gestiegen... Aber es muss ja weitergehen!

Auf arbeit organisieren wir gerade einen Workshop anlässlich des 20. Geburtstags der Kinderrechte und ich bemerke, wie wenig ich darüber weiß.

Heute abend dann erstmal großes Wiedersehen mit meinen Freunden hier.

Ich wünsch euch allen ein gesundes neues Jahr und dass ihr euren guten Vorsätze umsetzen könnt ( Ich will mich nicht mehr fast nur von Nudeln ernähren...).

Bis zum nächsten Mal, Birke

Weiterlesen
0 Kommentare

Au secours, il neige!

Gestern hat es hier in Orléans angefangen zu schneien. Genauer gesagt, während meines Französischkurses. Von da an war es dann vorbei mit der Aufmerksamkeit. Man, muss sagen, dass in meinem Kurs viele Menschen aus Afrika und Südamerika sind und sie zum ersten Mal Schnee gesehen haben. Während der Pause haben ein russisches Mädchen aus meinem Kurs und ich dann erstmal einen Crashkurs im Schneeballformen gegeben. Hier in der Region schneit es wirklich selten und es herrscht ein bisschen Ausnahmez...
Weiterlesen
0 Kommentare

1/4 Jahr Frankreich

Hallo ihr Lieben, lange ist es schon wieder her, dass ich geschrieben haben...(Einer meiner guten Vorsätze für's neue Jahr: öfter Beiträge für das EVS-Tagebuch schreiben!) Mir geht es hier immernoch sehr gut und jetzt bin ich schon drei Monate in Orléans. Heute hat es zum ersten Mal geschneit und Orléans ist momentan die kälteste Stadt Frankreichs. Hier, in meiner Organisation, habe ich immer viel zu tun. Letzte Woche haben wir im Rahmen der Europäischen Jugendwoche einen ...
Weiterlesen
0 Kommentare

Schon mehr als einen Monat in Frankreich

Hallo ihr lieben, Ich hab mich ja schon lange nicht mehr gemeldet, aber jetzt kommt ein ausführlicher Bericht. Kaum zu glauben, aber ich lebe jetzt schon einen Monat in Orléans. Es gibt immer so viel zu tun, dass ich gar nicht bemerke, wie schnell die Zeit vergeht. Letzte Woche war ich bei meinem Anreiseseminar in Redon in der Bretagne. Abgesehen vom Wetter (viel Regen und Nebel- typisch bretonisch) war es wirklich super. Ich habe viele interessante Leute aus ganz Europa getroffen...
Weiterlesen
0 Kommentare

Arrivée à Orléans!!!

Bonjour, nun bin ich endlich in Frankreich angekommen und lebe schon fast eine Woche hier. Mir geht es hier sehr gut und ich habe mich schon gut eingelebt (soweit man das nach 7 Tagen behaupten kann). Ich lebe in einer WG nahe dem Zentrum mit Lenna aus der Ukraine und Viki aus Ungarn. Wir verstehen uns sehr gut und Lenna, die schon seit 9 Monaten hier lebt, kann mir sehr oft weiterhelfen. Viki ist auch erst vor einigen Tagen angekommen. Außer uns drei Mädels gibt es noch zwei ande...
Weiterlesen
0 Kommentare

Bald gehts los!!!

Hallo ihr lieben, Ich bin Birke, 18 jahre alt und komme aus der wunderschönen, aber wenig spannenden  Stadt Gardelegen.Nach 10 Jahren idyllischem Kleinstadtleben werde ich ab dem 15. September in die weite Welt hinausziehen. In Orleans werde ich dann als Freiwillige bei FRMJC arbeiten, neue Leute treffen und interessante Erfahrungen machen. Bis jetzt hält sich meine Nervosität noch in Grenzen, obwohl es seit dem ersten August (nur noch 6 wochen!!) zu spontanen Magenkrämpfen kommt. Schließli...
Weiterlesen
0 Kommentare