Initiator

agsa logo

Facebook

Eurocamp Blog

Blog-Beiträge aus dem Eurocamp und unserem Freiwilligendienst

Hab ich das nur geträumt?

Gestern war ich in Magdeburg. War ich gestern in Magdeburg? Am Donnerstag war es komisch wieder in Magdeburg zu sein, jetzt ist es komisch das ich schon wieder in Uppsala bin. Es ist als gäbe es zwei verschiedene Welten. Nach einem sehr tollen Wochenende, a trip down Memory Lane, bin ich wieder in der Realität angekommen. Heute eine Vorlesung über Verbrechen durch Mitwirkung und morgen muss ich unbedingt mit der Arbeit über "Strafprozessuelle Zwangsmittel" - wie Untersuchungshaft usw anfangen. ...
Weiterlesen
0 Kommentare

Das Neuentdecken geht weiter

Schon Samstag abend. Die Tage meines kleinen Magdeburgbesuch sind schnell vorbei gegangen aber die waren wunderschön! Gestern abend wollten wir zum Cafe Central, aber da war es schon voll und dasselbe bei Dom Sikara.. Aber bei Avalon gabˋs Platz und wir haben da den Abend verbracht, bis um 3 und dann gingen wir an Bingöl vorbei und haben Döner mit nach Hause gebracht. Schon erst gegen 5 ins Bett..   Heute waren wir in der Stadt, ich hab Maud den Kreutzgang im Dom gezeigt und wir haben die G...
Weiterlesen
0 Kommentare

Taty tata der Elch ist wieder da

Hallo Magdeburg!!!! Vor 18 Monaten ist mir das Herz gebrochen als ich Magdeburg und Deutschland nach 13 Monaten verlassen musste. Aber, seit gestern ist mein Herz wieder heil - ich bin wieder da!!! Sitze gerade in der Freiwilligen Wohnung wo es jetzt ganz anders aussieht. Es ist komisch hier zurück zu sein, wo ist so eine lange Zeit gelebt hab aber wo es sich schon viel verändert hab. Ich und Maud waren heute bei der AGSA vorbei, leider haben die meisten schon Feierabend gemacht aber wenn s...
Weiterlesen
0 Kommentare

Mo, 3. Dezember 2007

Montag früh und die alle Gesichten sind noch nicht aufgewacht. Das Wochenende war schön für alle, es hat mir so viel Spaß gemacht!! Aber jetzt ist es kaum schwer wieder zu arbeiten. Das Wetter in Berlin war schlimm, die ganze Tag hat geregnet trotzdem haben wir mit meinen griechen Freunden die Stadt vollgenießend.

Aber jetzt in Magdeburg, obwohl die Bewölkungen viele sind, die Sonne doch versucht anzuscheien. Gibt es viele Arbeit hier ins Büro, gibt es viele Arbeit auch zu Hause. Der neue Computer ist schon gestellt und warten wir auf das Programm nur, mit dem ein Poster für jeder ex- aber auch aktuelle Freiwilliger gestalten werde. Wir möchten nunmehr eine Ausstellung gestalten, wo die Ergebnisse und Erfahrungen von AGSA's Freiwilligen im Mittelpunkt stehen. Die Posters werden ganz größ sein, mit eigene Photos und personliche Texten..!!

Im Haus wieder noch soll ich arbeiten und das heißt ein kurze Film, es wird auch über die EFD sein. Es freut mich schon, gibt es viele Schwierigkeiten aber wir ein gutes Team sind! Wir wollen zuerst Spaß machen und endlich eine kleine Film-Reportage für die Möglichkeit im Ausland zu arbeiten, die die Jugend jetzt haben.

Aber jetzt muss ich los, die Tag geht weiter, die Gesichten sind gerade aufgewacht und die Sonne ganz verschwunden!

Guten Tag zu alle, schöne Woche noch mit ein tolles Wochenende am Ende :) mina

 

 

Weiterlesen
0 Kommentare

Kurz und knapp

Ja wieder in Schweden, gerade umgezogen. Jetzt wohne ich in Uppsala und werde Dienstag mit meinem Jurastudium anfangen.. Was ich eigentlich schreiben wollte war über das WM-Final in Handball in Mazedonien, Jugend21. Schweden-Deutschland. Wer hat gewonnen? Naja, SCHWEDEN! YEAH! Ich finde es toll mit WM in Leichathletik. Wenn Ungarn was macht sehe ich Tamas vorm Fernseher, oder Rimma wenn Weissrussland springt usw. Ich vermisse Deutschland aber ich habe noch ein internationales Lebe...
Weiterlesen
0 Kommentare

Schon Freitag 2. Woche??!!

Nachdem Stefan heute morgen meinen poetischen Eintrag gelöscht habe, habe ich einen neuen geschrieben.. Heute ist aber wahrscheinlich nicht mein Tag weil auch nicht der zweite Versuch es in die Öffentlichkeit geschafft hat.. Versuche es also noch einmal.. 

Im Camp existiert keine Zeit, jedenfalls nicht für mich. Heute ist Freitag, laut der Kalender. Ich hätte genauso gut Montag sagen können. Die Zeit vergeht schnell wenn es Spaß macht, und dafür ist Eurocamp der beste Beweis!

Das Camp befindet sich gerade in einer sehr kreativen Phase. Man soll sich nicht wundern wenn man auf den Weg zum Abendessen Gökhan als Bär, Armin als Koch oder sogar Bogdan als Frau begegnet. In jeder Ecke sitzen Gruppen und diskutieren ihre Filme, es wird geprobt, gedreht und vor allem viel gelacht. Trotz des Wettbewerbes gibt es mehr Kooperation als Rivalität zwischen den Gruppen. Wer nicht gerade beschäftigt ist wird zum Statist - sogar Paul der Frosch hatte eine kleine Nebenrolle! Es ist so toll zu sehen wie enthusiastisch und fantasievoll sich die Eurocamper in das Filmprojekt reinbringen!

Zwischendurch gibt es doch noch Zeit für andere Aktivitäten, sowie gestern abend wenn einige Eurocamper sich mit schwarzgemalten Gesichten im Wald versteckt haben - um kleine Kinder zu erschrecken. Aber es war nicht so böse gemeint. Gleichzeitig mit uns im Haus gibt es viele andere Gruppen, zum Beispiel ein Kinderferienlager das gestern Nachtwanderung hatte. Die Eurocämper haben sich gern daran beteiligt und die panische Schreien der Kindern waren wahrscheinlich über ganz Wernigerode zu hören. "Die haben so geschrien und geweint, die hatten total Angst. Toll!" berichtet ein von den Ungeheuern..

So, Tagebuch eingeweiht - hoffentlich klappt es dieses Mal. Jetzt wartet die Waschmaschine auf mich. Die wird den ganzen Tag arbeiten, und ist auch gut so. Nach zwei Wochen duften die Arbeitsklamotten nicht genau wie Erdbeertorte.. 

 

Schni Schna Schnappi
Schnappi Schnappi Schnapp

brocken.jpg

Eurocamp 2007

Weiterlesen
0 Kommentare