Initiator

agsa logo

Facebook

Was ist der Europäische Freiwilligendienst und wie mache ich mit?

Was machst Du nächstes Jahr?

fabian in lettland 1 20160512 1253149872Du lernst für das Abitur – aber möchtest vor dem Studium die Welt näher kennen lernen? Du studierst – aber suchst vor dem Berufsalltag eine Herausforderung? Du arbeitest schon – aber denkst an eine Abwechslung?

Wenn Du bis zu einem Jahr im Ausland leben  willst, wenn Du es mal ernsthaft mit einer anderen Sprache versuchen willst, wenn Du Dich in einem neuen Projekt ausprobieren willst und eine neue Herausforderung fern von der Heimat suchst - dann werde europäischer Freiwilliger!

Was heißt hier freiwillig?

Du machst mit, weil Du es willst. Das Ganze ist auch kein Praktikum im Rahmen Deiner Ausbildung oder Deines Studiums. Schulabschluss, Noten, Ausbildung und Sprachkenntnisse spielen für die Teilnahme keine Rolle!

gerald in limoges frankreich 5 20160512 1258559823 gerald in limoges frankreich 2 20160512 1334290127 gerald in limoges frankreich 3 20160512 1174309961

Einzige Bedingung: Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt und bereit in einem Projekt von 6 bis 12 Monate mitzuwirken. Als Einsatzländer stehen Dir Projekte in allen europäischen Ländern sowie in den Ländern der Partnerregionen zur Verfügung.

Wie funktioniert es?

In Deiner Heimat benötigst Du eine Entsendeorganisation, und in dem Einsatzland eine Aufnahmeorganisation mit einem Projekt, wo Du als Freiwilliger tätig sein wirst.

Die Entsendeorganisation berät Dich über das Programm, sucht mit Dir gemeinsam geeignete Aufnahmeprojekte, bereitet Dich auf den Dienst im Ausland vor, hält den Kontakt mit Deiner Einsatzstelle und wertet das Ganze nach dem Dienst mit Dir aus. 

Das Aufnahmeprojekt ist Deine Einsatzstelle im Ausland. Hier arbeitest Du mit an der Umsetzung eines konkreten Vorhabens oder unterstützt die Aktivitäten vor Ort.

Was erwartet man von mir?

Als Freiwilliger engagiere ich mich an den Aktivitäten in meiner Aufnahmeorganisation und bin wöchendlich zwischen 30 bis 35 Stunden in meinen Einsatzstelle tätig. Ich interessiere mich für die Kultur, Sprache und dem gesellschaftlichen Leben vor Ort und beteilige mich an Aktionen im lokalen Umfeld. 

claudia in st pierre frankreich 1 20160512 1705300709 claudia in st pierre frankreich 2 20160512 2054460421 claudia in st pierre frankreich 3 20160512 1834142983

Zugleich nehme ich mich an den Begleitseminaren zu meinen Freiwilligendienst teil und berichte für andere Jugendliche über meine Erfahrungen als Freiwilliger in Blogs und auf Webseiten.

 

Was bekomme ich?

Für die Zeit Deines Aufenthaltes im Ausland bekommst Du ein Taschengeld, dessen Höhe von Land zu Land variiert, freie Unterkunft und Verpflegung, dazu einen Sprachkurs in der Landessprache und ein Ticket für den Nahverkehr  sowie eine Pauschale für die Reisekosten in den Einsatzort und zurück. Natürlich bist Du auch rundum versichert. Auch das Kindergeld läuft weiter.

Wie geht‘s weiter?

Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V. ist sowohl als Entsende- als auch als Aufnahmeorganisation in Sachsen-Anhalt tätig. Wir begleiten Jugendliche aus Sachsen-Anhalt in Europa und betreuen europäische Freiwillige in Magdeburg. 

gerald in limoges frankreich 4 20160512 1510249125Gemeinsam mit unseren Partnern beraten wir Dich vor Ort, unterstützen Dich bei der Bewerbung in einem Land und Projekt Deiner Wahl oder schlagen Dir konkrete Partnerprojekte vor. Wir bereiten Dich auch praktisch auf deinen Einsatz  vor und erledigen alle notwendigen Formalitäten. 

Beim einewelt Haus organisieren wir mehrmals im Jahr EFD Infocafés. Nach diesen Treffen kann mach auch am Sprachcafe mitmachen, und dort die Freiwilligen die jetzt bei der AGSA tätig sind kennenlernen.

Für Anfragen und weitere Informationswünsche kannst Du  unser Kontaktformular benutzen.