Initiator

agsa logo

Facebook

Aktuelle Freiwillige

2016 efd fw oktober martinaaus Ljubljana, Slowenien


Projekt: Leben und Lernen im einewelt Haus

Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil es eine einmalige Gelegenheit ist.

 

Magdeburg ist eine kleine, niedliche Stadt.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, sind meine Lieblingsbücher.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, das Stereotyp über die Pünktlichkeit stimmt nicht immer.

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Kürbissuppe.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist der Stadtpark.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte meine Verwandten in Köln.

 

An meiner Heimat fehlt mir am meisten meine Freunde und Familie.

 

2016 efd fw oktober justynaaus Kielce, Polen


Projekt: Youth for Town (t)winning - DPG Sachsen-Anhalt e.V.

Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich nicht entschieden konnte, was ich nach dem Abitur machen kann, welche Hochschule wählen. Das ist ein Jahr für mich, um neue Konzeptionen und Idealen zu finden.

 Magdeburg ist ist eine ruhige, schöne Stadt.

 Was unbedingt mit nach Deutschland musste, sind meine Kopfhörer.Dann kann ich mit meinen Freunden aus Polen reden und über meine Erfahrungen erzählen.

 Was mich in Deutschland überrascht hat, ist dass die Zuge sich auch verspäten, trotzt sehr gutes Leumunds.

 Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Flamkuchen.

 Mein Lieblingsort in Magdeburg ist der Rotehornpark.

 Was ich in Deutschland noch sehen möchte sind andere berühmte Städte.

 An meiner Heimat fehlt mir am meisten meine Freunde und Familie und auch gute polnische Essen.

  

Armenia Flag

LILIT GHAZARYAN
aus Gyumri, Armenien

Leben und Lernen im einewelt haus
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

01. März 2017 bis 28. Februar 2018

lilit

2016 efd fw oktober alina ALINA POLIAKOVA
aus Luhansk, Ukraine

Leben und Lernen im einewelt haus
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

01. Oktober 2016 bis 30. September 2017
Ukraine

Slowenien

MARTINA LOVRIĆ
aus Ljubljana, Slowenien

Leben und Lernen im einewelt haus
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

01.  Oktober 2016 bis 30. September 2017

2016 efd fw oktober martina

2016 efd fw oktober justyna JUSTYNA KARGUL
aus Kielce, Polen

Youth for Town (t)winning
DPG Sachsen-Anhalt e.V.

01. Oktober 2016 bis 30. September 2017
Polen

Russland ANYA ORLOVA
aus Moskau, Russland

Kulturbrücken
Soziokulturelle Vereinigung meridian e.V.

01.  März 2017 bis 28. Februar 2018
18336973 418771805165112 964781961 n 

2016 efd fw oktober iryna IRYNA RIABENKA
aus Kharkiv, Ukraine

Bürger macht Fernsehen
Offener Kanal Magdeburg e.V.

01. Oktober 2016 bis 30. September 2017
Ukraine

Ukraine VIKTORIIA BILASH
aus Vinnitsa, Ukraine

Bürger macht Fernsehen
Offener Kanal Magdeburg e.V.

01.  März 2016 bis 28. Februar 2017
2016 efd fw marz viktoriia 

2016 efd fw oktober luka LUKA GABRIĆ
aus Sarajevo, Bosnien und Herzegowina

Jugendliche für Europa
Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH

01. Oktober 2016 bis 30. September 2017
BosnienHerzegowina

Ukraine

VERONIKA STADNYK
aus Kyiv, Ukraine

Jugendliche für Europa
Bildungsnetzwerk Magdeburg gGmbH

01. Oktober 2016 bis 30. September 2017

2016 efd fw oktober veronika

2016 efd fw oktober aleksandra

 

ALEKSANDRA FENENKO
aus Kharkiv, Ukraine

                     KJFZ "Rolle 23" FridA                        Internationaler Bund

01.  September 2016 bis 31. August 2017

 


Ukraine

18336973 418771805165112 964781961 n

 

 

 

aus Moskau, Russland 

Projekt: Kulturbrücken, Soziokulturelle Vereinigung Meridian e.V. 

März 2017 bis Februar 2018

 

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich neue Erfahrungen sammeln, meine persönlichen und beruflichen Fähigkeiten entwickeln und meine Ideen bei freiwilligem Prozess einbringen möchte

Magdeburg ist eine ruhige, aber nette und freundliche Stadt, wo man leicht besondere Plätze finden kann und gute Freunde sich treffen können.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste: Das Deutsch-Grammatikbuch, mein Lieblingsschal für windiges Wetter und meine Offenheit für alles Neue.

Was mich in Deutschland überrascht hat: das es sehr schwierig ist, „ö“ richtig auszusprechen.

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist viel frisches Obst und Gemüse.

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist mein Arbeitsplatz bei Meridian. Oi. Als zweites der gemütliche Stadtpark.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte Viele Städte wie Karlsruhe, Düsseldorf, Dresden, Köln, Bonn, München, Würzburg, Potsdam, Berlin usw., einige kleine Dörfer und auch Orte wie Rhine Gorge (das Mittlere Oberreihntal), Schloß Hohenschwangau, die Bastei-Brücke, Schloß Neuschwanstein, Partnachklamm und andere.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Freunde und Familie.

2016 efd fw oktober alinaaus Luhansk, Ukraine


Projekt: Leben und Lernen im einewelt Haus

Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich einen Ausdruck in der Arbeit mit Jugendlichen machen will und Ideen der Demokratie und Toleranz ausbreiten wünsche.

Magdeburg ist eine schöne ruhige Stadt, wo man selbst der wichtigen Aktivität echt hingeben kann.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste sind meine öffnende Einstellung und Motivation.

Was mich in Deutschland überrascht hat, ist dass nicht alle Deutsche so pünktlich, verantwortlich und konkret sind, wie der Stereotyp ist.

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Spätzlepfand.

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist Stadtpark, wo ich laufen kann und Natur genießen.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte sind andere Städte in den verschiednen Ländern, um die ganze vielfältige Deutsche Kultur zu spüren.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Freunde und Familie, die mich immer motivieren und begeistern, bessere Person zu sein und noch mehr für die Gesellschaft und Entwicklung zu machen.

 

2016 efd fw oktober aleksandraaus Kharkiv, Ukraine 

 

Projekt: Rolle 23


Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich neue Möglichkeiten für meine Karriere finden möchte.

Magdeburg ist klein, schön und gemütlich.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste ist meine lieblings Kuscheldecke.

Was mich in Deutschland überrascht hat, ist, dass ich in meinem Jugendklub viele Leute treffe, die Rusissch sprechen.

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Käse und Döner.

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist der Stadtpark.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte sind München, den Königssee, und Kirschblüten in Bonn.

An meiner Heimat fehlt mir am meisten meiner Familie.

 

2016 efd fw oktober veronikaaus Kyiv, Ukraine 


Projekt: Bildungsnetzwerk - Youngsters for Europe


Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

 


2016 efd fw oktober iryna


aus Kharkiv, Ukraine

Projekt:  Bürger machen Fernsehen - Offener Kanal Magdeburg e.V.

Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil es jetzt die beste Möglichkeit für mich ist, zu entwickeln und viel Neues zu lernen.

Magdeburg ist bunt. Es ist eine grüne und gemütliche Stadt.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste: Die Flagge der Ukraine und meine Bestimmtheit ukrainisch-deutsche Beziehungen zu fördern.

Was mich in Deutschland überrascht hat: Viel russischsprachige Leute nicht nur in Magdeburg, sondern auch in allen Teilen Deutschlands.

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Ritter Sport.

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist der Elbestrand, wo ich immer den Magdeburger Dom und Natur genießen kann.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte ist sowohl kleine Dörfer in den Alpen, als auch Bonn, München, Frankfurt am Main und viele andere Städte.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Familie und Orthodoxe Kirchen.

2016 efd fw oktober lukaaus Sarajevo, Bosnien und Herzegowina 


Projekt: Bildungsnetzwerk - Youngsters for Europe


Oktober 2016 bis September 2017

 

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich die Europäische Werte fördern möchte.

 

Magdeburg ist die Stadt, in der ich das machen wird.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, meine Kamera und meinen Mantel.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, ist die Freundlichkeit des Menschen.

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland sind Schwarzwälder Kirchtorte.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist Villa Bökelman und Bereich um ihr herum.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte alle berühmte deutsche Städte.

 

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Freunde und meine Familie.

 

2016 efd fw marz viktoriiaaus Vinnitsa, Ukraine 


Projekt: "Bürger macht Fernsehen",

Offener Kanal Magdeburg e.V.


01. März 2016 bis 29. Februar 2017

 

   

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich es wollte.

Magdeburg ist eine schöne und grüne Stadt an der Elbe, die keinen besonderes guten Ruf in Deutschlnd hat.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste: Motivation etwas Gutes für die Ukraine und Deutschland zu machen. Ich habe vor ein Sozialwerbung zu drehen.

Was mich in Deutschland überrascht hat: Nichts. Ich war auf ein ganz ruhiges Leben vorbereitet.

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Eis.

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist mein Fahrradweg zur Arbeit und zurück. Der Weg geht durch die Parks und da blüht jeden Tag was neues.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte ist Alles. Von Köln bis Frankfurt am Oder, von der Ostsee bis in die Alpen. Ich mag die Natur sehr und Deutschland in diesem Sinne ist ein Geschenk für meine Freizeit.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten Obst aus dem elterlichen Garten.

 

Mehr von Viktoriia: 

Eurocampfilm gewinnt den Europa-Medien-Preis

20 Jahre EFD in Sachsen Anhalt

 

2015 efd fw agsa ewh ua wiolaaus Siematycze, Polen


Projekt: Leben und Lernen im einewelt Haus

Oktober 2015 bis September 2016


“Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn't do than by the ones you did do. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbor. Catch the trade winds in your sails. Explore. Dream. Discover.” Mark Twain 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich Leute aus ganz Europa und etwas Neues kennen lernen möchte und ein unglaubliches Abenteuer erleben.

 

Magdeburg ist mein neues Zuhause für nächstes Jahr.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, sind meine Freunde. Sie kommen mich bald zu besuchen!

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass Wohnungen und Häuser keine Nummer haben.

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist noch ein Geheimnis für mich.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist das Ufer der Elbe.

 

Ich würde gerne eine Menge von Orten in Deutschland sehen, insbesondere Bayern.

 

An meiner Heimat fehlt mir am meisten meine Familie und mein Zimmer mit meiner Bücherkollektion.

 

mehr von Wiola

2015 efd fw agsa ewh ua nataliaaus Zaporizhzhya, Ukraine


Projekt: Leben und Lernen im einewelt Haus


Oktober 2015 bis September 2016

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich etwas neues in meinem Leben probieren möchte, besser deutsche Kultur kennenzulernen und positiven Beitrag leisten.

 

Magdeburg ist sehr gemütliche Stadt.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, Sachen für mein Lieblingshobby.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass es keine Wohnungsnummer gibt.

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Bratwurst.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist Domplatz und das Ufer der Elbe.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte München, Frankfurt, Düsseldorf.

 

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Freund, Familie und mein Lieblingshündchen.

 

Mehr von Nataliia

2015 efd fw ib fr geoffreyaus Strasbourg, Frankreich 

 

Projekt: Rolle 23


Oktober 2015 bis September 2016

 

 

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil es eine gute Erfahrung für mich und meine Sprache sein wird. Deshalb kann ich eine neue Fremdsprache lernen und nützlich sein.

 

Magdeburg ist eine schöne Stadt und nicht sehr weit von Berlin.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, mein Vokabelheftchen.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass die Preise billiger als in Frankreich für viele Sachen sind : um Sport zu treiben, Speisen (Fleisch).

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist Curry-Wurst.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist Hundertwasser Building.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte Andere Städte wie Berlin und München, und Cap Arcona.

 

An meiner Heimat fehlt mir am meisten mein Zimmer.


2015 efd fw agsa ok hu renata


aus Rackeresztur, Ungarn

Projekt: Der Offene Kanal - Bürger machen Fernsehen

Oktober 2015 bis September 2016

"I haven't failed, I've just found 10 000 ways that didn't work."

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich mich gerne in diesem Projekt ausprobieren wollte.

Magdeburg ist eine große und erstaunliche Stadt.

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, ist mein Schlüsselring-Schraubenzieher.

Es hat mich in Deutschland überrascht, dass jeder sehr höflich ist.

Ich habe noch kein Lieblingsessen in Deutschland, aber ich werde bestimmt eins finden.

Mein Lieblingsort in Magdeburg, ist die Uferpromenade.

Was ich in Deutschland noch sehen möchte, ist das Basteigebiet.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Eltern.

 

Mehr von Renata


lilit
aus Gyumri, Armenien


Projekt: "Leben und Lernen im einewelt Haus"

Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.


01. März 2017 bis 28. Februar 2018

 

 

Ich bin ein Freiwilliger, weil ich im internationalen Umfeld arbeiten und Erfahrung im Projektmanagement sammeln möchte

Magdeburg ist eine kleine, windige Stadt

Was unbedingt mit nach Deutschland musste sind der Regenschirm und positive Einstellung

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass die Leute sehr freundlich sind

Mein Lieblingsessen in Deutschland ist das Schnitzel

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist die Elbinsel 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte sind Sächsischen Schweiz, Schloss Neuschwanstein und andere Städte in Deutschland.

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Freunde und Familien, Sonne und das warme Wetter

 

 


2015 efd fw bho tu kumru1aus Bursa, Turkei

Projekt: Bildungsnetzwerk - Youngsters for Europe

Oktober 2015 bis September 2016

 

Ich bin EFD-Freiwillige, weil ich verschiedene Leute in Deutschland treffen möchte.Ich möchte deutsche Sprache lernen und später kann ich deutsche Gedichte in originaler Sprache lesen.

Magdeburg ist sehr ruhig und nett.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, meine Bücher und andere Schuhen.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass viele Frauen Straßenbahnfahrerinnen sind.

 

Leider habe ich noch kein Lieblingsessen in Deutschland.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist das Ufer der Elbe und mein Arbeitsplatz.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte: St Pauli, Berlin, Birol Übel.

 

An meiner Heimat fehlen mir am meisten Kadiköy und meine Schwester.

 

Mehr von Kumru

2015 efd fw agsa ewh ua wiolaaus Siematycze, Polen


Projekt:Leben und Lernen im einewelt Haus

 

Oktober 2015 bis September 2016



2015 efd fw bho fr michelleaus Toulouse, Frankreich 


Projekt: Bildungsnetzwerk - Youngsters for Europe


Oktober 2015 bis September 2016

 


Ich bin EFD-Freiwillige
, weil ich neue Erfahrungen überleben möchte, neue Leute treffen, neue Horizonte sehen, das Projekt selbständig und mit der Zusammenarbeit schaffen und Deutsch zu lernen.

 

Magdeburg ist nette und große Stadt mit Parks und Monumente.

 

Was unbedingt mit nach Deutschland musste, meine Kamera und meinen Mantel.

 

Was mich in Deutschland überrascht hat, dass man in Oktober Schnee sehen kann, man sagt die Uhrzeit verschieden, die Kontrolleure tragen keine Uniform, getrennter Radfahrerweg und lange Straßenbahn.

 

Mein Lieblingsessen in Deutschland sind Würstchen.

 

Mein Lieblingsort in Magdeburg ist Alte Brücke, Allee Center und Frog Park.

 

Was ich in Deutschland noch sehen möchte einige bekannte Städte und auch Konzerte (klassische oder andere).

 

An meiner Heimat fehlen mir am meisten meine Familie und die Sonne.