Neues im EFD

Die diesjährigen Teamer des Eurocamps versammeln sich vom 22. bis 27. Oktober im letzten Austragungsort des Eurocamps, in Ottersleben. Fünf Tage lang wird man über die gemeinsamen Wochen mit den Teilnehmerinnen und -nehmern, den organisatorischen Ablauf und die Arbeitsprojekte reflektieren. Darüber hinaus wird auch über die von den Eurocampern ausgefüllten Feedbackbögen diskutiert werden. Denn Ziel ist es, das Eurocamp stets weiter zu optimieren und es für euch 2014 noch spannender zu gestalten.

Nimm dir Zeit für deine Sprachen! Diesen Donnerstag, am 10.10.2013 , begrüßen wir zum ersten Mal die neuen Freiwilligen aus der Slowakei, Österreich, Ukraine und Frankreich im Sprachcafe im einewelt haus. Dort kannst du auch verschiedene Muttersprachler und Sprachinteressierte antreffen und in einer entspannten Atmosphäre deine Sprachkenntnisse verbessern.

Come and welcome them!

Um 19:00 Uhr geht es los.

Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt heißt die neuen Freiwilligen, die letzte Woche aus allen Ecken Europas angereist sind, herzlich willkommen! Mit dabei sind Katarina (Slowakei) und Isabella (Österreich), die im einewelt haus tätig sind, Mariya (Ukraine), die neue Freiwillige bei Meridian und Marie (Frankreich), die im Jugendbildungshaus Ottersleben arbeitet. Die übrigen Freiwiliigen Alma, Adela (Bosnien) und Natalia (Ukraine) kämpfen derzeit noch mit dem Visum bzw. mit der deutschen Bürokratie.

Ein Jahr dauert der Freiwilligendienst der sieben Mädchen. Sie freuen sich bereits auf gemeinsame Projekte und sind hochmotiviert, das beste aus ihrer Zeit in Magdeburg rauszuholen und diese spannend zu gestalten.

Nach eine intensive Woche haben wir die zwei neue Freiwillige für Einewelt Haus gefunden. Wir haben wirklich viele gute Bewerber und es war ganz schwer nur 2 Leute auswählen. Wir möchten zuerst uns bei alle die Personen, die Bewerbungen uns geschickt haben, bedanken. Wir freuen uns sehr, dass so viele Leute interessiert an unsere Projekte hatten und wir wunder uns auch wie viele jugendliche mit Europa und Freiwilligendienst engagiert sind. Am Ende Tatjana aus Mazedonien wird die neue Freiwillige bei der AGSA sein und Ernest aus Polen, bei Deutsch-Polnische Gesellschaft. Wir freuen uns in sechs Monaten euch kennenzulernen. Und für die Jugendliche, die noch Interesse hätten, werden wir euch in unsere Website über zukünftige Plätze euch informieren.

 

Nächte Woche werden auch die 7 neue Mädchen ankommen, um neue Projekte anzufangen. Wir sind gespannt auf euch kennenzulernen und dieses neues Freiwilliges Jahr mit euch starten. Wir warten auf euch.

2013-actionen-meile-ievaDer Auslandsgesellschaft Sachsen Anhalt bietet neue Freiwilligenplätze in zwei Projekten für interessierte Jugendliche aus ganz Europa. Die Freiwilligenaktivitäten beginnen zum 1. März 2014 für ein Jahr in verschiedenen Jugendprojekten mit lokalen und internationalen Aktivitäten oder Aktivitäten zur Jugendinformation. Die Themen der Projekte sind europäisches Bewusstsein, lokale oder internationale Jugendarbeit sowie Medien und Kommunikation und Jugendinformation die Zielgruppen ist Kinder und Jugendliche und die lokale Gemeinschaft in Magdeburg.

thumb christiane-rucksackSchon seit paar Tagen haben wir unsere Seite "Freiwillig bei der AGSA und in Europa" veröffentlicht um mehr über Alltag der Freiwilligen zu informieren. Da werdest du kurze informationen über ehemalige und aktuelle Freiwillige, so wie Bilder von Veranstaltungen und Aktivitäten finden. In eine interaktive Form werden wir über Leben in Magdeburg und Einsatzstellen berichten, damit jeder kann ein Einblick in Leben von Freiwilligen haben. Hier kannst du nicht nur was lesen, sondern auch die Aktualitäten folgen - druck einfach "Like"!

Hovhannes filmt einige Teilnehmer des Eurocamp 2014Unser Armenische Freiwillige beim Offenen Kanal, Hovhannes will einen Film über Magdeburg drehen. Er sucht dafür Bürger und Bürgerinnen die eventuell interesse hättenbeim Film mitzumachen und für ein interview zur verfügung stehen könnten. Wer lust hat bei diesem spannenden Project mitzumachen kann sich also gerne bei uns durch das Kontaktformular melden. Wir hoffen auf eine große Teilnahme und wünschen Hovhaness viel spaß beim drehen!

Im Mai 2015 haben Kinder aus Saporoshje, darunter viele Flüchtlinge, mehr als 150 Bilder für  Magdeburg gemalt. Die Bilder der kleinen Kinder bilden ihre Hoffnungen für die friedliche Zukunft in der Ukraine ab. Durch die Kurzbiografien der jungen Maler kann man sich das gesamte Bild von ihrem Hintergrund und davon, was sie in den Kriegsregionen erlebt haben, vorstellen. 

Saporoshje ist seit 2008 die Partnerstadt von Magdeburg in der Ukraine. Genau diese Stadt hat Tausende flüchtlinge aus der Ostukraine aufgenommen; und die Aktivisten der Vereine in Saporozhje wollen durch die Bilder der Kinder der Öffentlichkeit in Deutschland mitteilen, wie das Leben der Migranten in der Ukraine aussieht.

Die Ausstelung findet vom 06. bis zum 31. Juli 2015 im Einkaufszentrum CITY CARRÉ Magdeburg statt. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.